.

Trainingslager Aigen - Tag 6

Personaltraining wien

Wieder gut in Wien angekommen, ist es an der Zeit, den letzten Tag des diesjährigen Judo-Sommercamps Revue passieren zu lassen. Auch der letzte Tag bot noch einige Highlights, unter anderem die mit Spannung erwartete Gürtelprüfung sowie die Gesamtsiegerehrung.

Anstatt wie üblich am Morgen auf den Berg zu laufen, fanden sich die älteren Kids bereits um 6:45 Uhr in der Judohalle ein und durften ihr Judowissen sowohl theoretisch als auch praktisch in Form der Gürtelprüfung zeigen. Die Prüfung lief reibungslos ab und die älteren Prüflinge bewiesen, dass sie vergangenen Tage noch gut zur Vorbereitung genutzt hatten. Nach gut 1,5 Stunden hatte die ältere Gruppe es überstanden und 15 Judoka durften sich über den verdienten neuen Gürtel freuen! Nach der Prüfung ging es für die Älteren ab zum Frühstück und anschließend zum Packen in die Zimmer.

Am Vormittag folgte die Gürtelprüfung der jüngeren Kids. Hier war deutlich mehr Nervosität als bei den Großen merkbar, doch nachdem sich alle an die Prüfungssituation gewöhnt hatten, verlief auch diese Prüfung ohne Probleme und am Ende durften sich auch die Jüngeren über den nächst höheren Gürtelgrad freuen! Im Anschluss an die Prüfung gab es für beide Gruppen noch ein gemeinsames kurzes, aber intensives Abschlusstraining.

Nach dem Mittagessen folgte die sehnlichst erwartete Gesamtsiegerehrung. Die Teams lagen mit ihren Gesamtpunkten zwar dicht beieinander, doch am Ende schafften es die Judokrieger ganz oben auf das Podest! Sie durften sich über Goldmedaillen und tolle Sachpreise sowie Naschereien freuen! Doch auch die anderen Teams gingen natürlich nicht leer aus und erhielten Medaillen und kleine Geschenke für ihren Einsatz.

Kurze Zeit später stand auch schon der Bus Richtung Wien bereit. Nachdem auch die letzten Kids und Trainer fertig gepackt hatten, verabschiedeten wir uns vom Herbergsleiter Alois, der uns während der gesamten Woche unterstützend zur Seite gestanden ist und einen tollen Job gemacht hat! Vielen Dank an dieser Stelle lieber Alois! Im Bus machten sich die anstrengenden Tage bei einigen Judokas sofort bemerkbar, denn manche verschliefen die gesamte Fahrt.:) In Wien wurden die Kids freudig und voller Stolz von ihren Familien empfangen!

Nun bleibt nur mehr zu sagen, dass dies eine tolle und lehrreiche Woche war und wir es kaum erwarten können, nächstes Jahr wieder nach Aigen aufs Trainingscamp zu fahren!


zurück