.

FAQs

 

Warum ist Judo für mein Kind das Richtige?

Judo ist eine Sportart, in der Koordination, Kraft und Ausdauer immens gestärkt werden. Außerdem lernt das Kind den eigenen Körper zu kontrollieren, richtig zu fallen und vieles über Selbstverteidigung. Die regelmäßige Judostunde ist somit ein optimales Training und eine Chance, neben dem täglichen Schulunterricht einen Ausgleich zu finden.

 

Mit wie viel Jahren darf mein Kind mit Judo starten?

Grundsätzlich darf jedes Kind gerne ab dem 6. Lebensjahr an einer kostenlosen Schnupperstunde am Schumpeterweg teilnehmen. Jüngere Kinder schauen wir uns trotzdem gerne an, ob es schon sinnvoll ist mit Judo zu starten.

 

Muss ich mein Kind zum Schnuppertraining anmelden?

Für die allgemeine Schnupperstunde im September ist keine Anmeldung erforderlich. Für Kinder, die unter dem Schuljahr schnuppern möchten, ist eine Kontaktaufnahmemit den Trainern aus organisatorischen Gründen vorab sinnvoll.

 

Was muss mein Kind zum Schnuppertraining mitnehmen?

Für die Schnupperstunde ist normales Turngewand (Turnhose, T-Shirt) ausreichend. Im Judo wird barfuß trainiert, dh. Turnpatschen bzw. Sportschuhe werden nicht benötigt. Kindern mit langen Haaren wird empfohlen, ein Gummiband mitzunehmen, um die Haare in der Schnupperstunde zusammenbinden zu können. Die Mitnahme einer Wasserflasche zur Erfrischung nach dem Training ist sinnvoll.

 

Dürfen Eltern/Betreuer beim Schnuppertraining zusehen?

Eltern/Betreuer sind beim Schnuppertraining herzlich willkommen und dürfen ihren Kindern vom Rand aus zusehen. Eltern/Betreuer werden nur gebeten, die Straßenschuhe vor dem Betreten des Turnsaals auszuziehen. 

 

Dürfen Eltern/Betreuer beim regulären Trainingsbetrieb anwesend sein?

Eltern/Betreuer werden gebeten, Ihre Kinder vor der Judoeinheit nur bis vor die Garderobe zu begleiten und nach der Einheit ebenso vor der Garderobe zu warten. Für Eltern/Betreuer, die ihrem Kind einmal zusehen möchten, gibt es die Möglichkeit in der Schnupperstunde (gilt für Anfänger), bei der Gürtelprüfung oder bei Wettkämpfen zuzusehen.

 

Mein Kind ist zur vorgesehenen Kurszeit verhindert, möchte aber trotzdem an einem Judokurs teilnehmen. Gibt es Alternativen?

Am Schumpeterweg stehen zwei Trainingstage (Dienstag und Donnerstag) für Judo zur Verfügung. Sollte eine Teilnahme am von den Trainern zugeteilten Trainingstag aus Zeitgründen (zB. aufgrund überschneidender Kurse oder langer Schultage) nicht möglich sein, kann individuell mit den Trainern besprochen werden, ob die Teilnahme in einer anderen Trainingsgruppe sinnvoll ist. Dies ist unter anderem vom Alter, der Größe und der Judoerfahrung des Kindes abhängig.

 

Mein Kind möchte mehr als ein Mal pro Woche trainieren. Ist dies möglich?

Für Anfänger sowie leicht fortgeschrittene Kinder im Vorschul- bzw. Volksschulalter ist eine Trainingseinheit pro Woche vorgesehen. Hier geht es in erster Linie darum den Spaß an der Bewegung zu erfahren und die ersten Schritte des Judos kennen zu lernen. Mit dem wachsenden Fortschritt ist es sinnvoll dem Kind die Möglichkeit einer zweiten Judostunde zu bieten. Besonders wenn die Teilnahme an Wettkämpfen ein Thema für Ihr Kind wird. Generell stellen wir zwei Trainingstage (Dienstag und Donnerstag) zur Verfügung.

 

Welche Ziele kann mein Kind im Judo erreichen?

Regelmäßiges Judotraining stärkt Körper und Geist. Das Erlernen von Judotechniken sowie das Training in der Gruppe verhelfen zur Selbstkontrolle und schulen den respektvollen Umgang miteinander. Diese und viele andere Fähigkeiten zu erlernen, ist bereits ein ambitioniertes Ziel. Zusätzlich hat Ihr Kind die Möglichkeit, jährlich Gürtelprüfungen zu absolvieren und so bis zum schwarzen Gürtel die Stufen zu erklimmen. Zu alledem hat jeder Judoka in weiterer Folge die Möglichkeit bei nationalen und internationalen Wettkämpfen teilzunehmen und Medaillen/Pokale zu erkämpfen.

 

Wie kann mein Kind an Wettkämpfen teilnehmen?

Ihr Kind schon ein gewisses Level erreicht und stellen wir fest, dass aufgrund des Trainingseifers und des Fortschritts bei Trainingswettkämpfen ein Turnier sinnvoll und Ihr Kind bereit ist, suchen wir ein geeignetes (zu Beginn selbstverständlich vom Niveau passendes) Turnier aus und bieten an Ihr Kind dort kämpfen zu lassen und betreuen es natürlich vor Ort. Ihr Kind hat die Chance um Medaillen zu kämpfen und viel Erfahrung für die nächsten Trainingseinheiten mitzunhemen.